Essen, Frühstück

Bratapfel Müsli mit selbst gemachtem Zimt-Knuspermüsli

Müsli

Der Frühling ist die letzten Tage angekommen und verwöhnt uns mit den ersten Sonnenstrahlen. Der Abschied vom Winter fällt dabei wirklich nicht schwer. Von ein paar winterlichen Versuchungen kann ich mich aber noch nicht ganz trennen und so habe meinem Frühstück heute eine Bratapfel-Note verliehen ;) Ich finde, das schmeckt auch im Frühling noch super!
Im Mittelpunkt steht dabei ein selbst gemachtes Zimt-Knuspermüsli, gesund und ohne Haushaltszucker. Da die Vorbereitung aber etwas länger dauert, würde ich euch empfehlen, das Knuspermüsli am Abend zuvor vorzubereiten. Ich bereite das immer in größeren Mengen vor und fülle es dann in eine Dose ab – so habt ihr es am nächsten Morgen schnell griffbereit!

Zutaten:

Zimt-Knuspermüsli

  • 4-5 EL Kokosnüssöl
  • 1 1/2 Tassen Haferflocken
  • 1 Tasse Buchweizen
  • 1/2 Tasse Mandeln, gehackt
  • 3 TL Zimt
  • 2 EL Ahornsirup

Zusätzlich für das Bratapfel-Müsli

  • 1 Apfel
  • 1 Portion Sojajoghurt (ca. 150-200 ml)
  • Zimt

Zubereitung:

Zimt-Knuspermüsli

  1. In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen. Haferflocken, Buchweizen und Mandeln hinzugeben und gut umrühren bis alles gleichmäßig mit etwas Kokosöl bedeckt ist.
  2. Dann den Ahornsirup, sowie den Zimt hinzugeben – je nach Geschmack könnt ihr hier mehr oder weniger verwenden. Nochmals gut umrühren.
  3. Den Backofen auf 140 °C Umluft vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Die Müsli-Mischung auf das Backblech geben und verteilen.
  5. Das Müsli in den Ofen schieben und für insgesamt 60 Minuten backen bis es goldbraun wird. Nach 20 und nach 40 Minuten, das Müsli auf dem Blech wenden.
  6. Das Müsli aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Danach in eine Vorratsbox abfüllen und ab ins Müsliregal :)

Bratapfel-Müsli

  1. Den Sojajoghurt in eine Schale geben.
  2. Einen Apfel mithilfe einer Reibe klein raspeln und auf den Joghurt geben.
  3. Jetzt reichlich Zimt-Knuspermüsli darüber streuen und eventuell noch etwas Zimt darüber geben.

Fertig ist das Bratapfel-Müsli :)

1 Kommentare

  1. Pingback: 2 good

Kommentare sind geschlossen.