Essen, Frühstück, Rezepte im Überblick

Granatapfel Chia-Pudding

Granatapfel Chia-Pudding

Heute gibt es den Chia-Pudding mit einem neuen Topping – Granatapfel. Das Rezept ist also nicht wirklich neu, jedoch habe ich einen Granatapfel-Geheimtipp für euch, der euch eventuell vor dem Streichen euer Küche nach einem Granatapfel-Desaster bewahren wird. Deshalb fand ich das Rezept definitiv wert, geteilt zu werden!

Zutaten: (für 1 Person)

  • 2 EL Chiasamen
  • 1 Glas Kokosnussmilch (oder Sojamilch etc.)
  • 1 TL Vanille
  • optional: Ahornsirup
  • 1/2 Granatapfel

Optional:

  • Kokosraspeln

Zubereitung:

  1. 2 EL Chiasamen in ein Glas geben und mit der Kokosnussmilch auffüllen. Die Vanille hinzugeben. Wer es süßer mag, gibt noch etwas Ahornsirup hinzu.
  2. Das Ganze gut durchrühren und in den Kühlschrank stellen und nach 10, sowie nach 30 Minuten noch einmal gut durchrühren. Danach ist das Ganze im Kühlschrank für 2-3 Tage haltbar.
  3. Den Granatapfel entkernen. Dazu einen Tipp, damit das Ganze nicht mit einem roten Neuanstrich der Küche endet: Zunächst den Granatapfel vorsichtig (!) mit einem scharfen Messer in zwei Hälften schneiden. Dann eine große Schüssel mit reichlich Wasser füllen. Eine Hälfte in die Hände nehmen und in das Wasser tauchen. Unter Wasser (!!!) den Granatapfel weiter auseinander brechen und die Kerne aus der Schale lösen. Diese gehen dann automatisch im Wasser unter und setzen sich am Schüsselboden ab. Der Rest (Schale etc.) sollte oben schwimmen und kann so einfach entfernt werden. Wenn ihr fertig seid, das Wasser abschütten und die Granatapfelkerne entnehmen.
  4. Den Chia-Pudding mit den Granatäpfeln toppen und bei Bedarf noch mit Kokosraspeln oder anderen Nüssen toppen.

1 Kommentare

  1. Pingback: Sommerlicher Feldsalat mit Granatapfel und Walnüssen - 2good

Kommentare sind geschlossen.