Allgemein, Essen, Hauptmahlzeit, Rezepte im Überblick

Grüne Sesam-Gemüsepfanne

Grüne Sesam-Gemüsepfanne

Grün ist die Farbe des Glücks. Kein Wunder also, dass mich diese Grüne Sesam-Gemüsepfanne so glücklich gemacht hat. Nach einem anstrengenden Tag war mein Magen ein einziges leeres Loch, der sich auf einen großen Teller zum Abendessen gefreut hat. Und was soll ich sagen, Vorfreude ist nicht immer die schönste Freude – die Freude beim Essen ist manchmal nämlich noch viel größer.

Das grüne Gemüse habe ich nur kurz angebraten, wodurch es schön knackig geblieben ist. Schaut euch zum Beispiel mal diesen durchtrainierten kleinen Brokkolli an.

Grüne Sesam-Gemüsepfanne

Grüne Sesam-Gemüsepfanne

Warum der so braun ist? Sicherlich nicht vom Urlaub am Strand ;) Ich habe das Gemüse nämlich mit etwas Sesampaste und Sojasahne verfeinert, was in einer cremigen Sesamsauce resultiert ist. Ich bekomme schon wieder Hunger, wenn ich nur daran denke. Deshalb kommt jetzt schnell das Rezept, damit ich nichts vergesse ;)

Zutaten: (für 1 Person)

  • 1/2 Tasse Reis
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Kopf Brokkoli
  • 2 “Stück” Pak Choi
  • 100g Räuchertofu
  • 1 EL Kokosöl zum Anbraten
  • 4 EL Sojasahne
  • 4 EL Gemüsebrühe
  • 1 TL Tahini (großzügig gehäuft)
  • 1 EL Sesam
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Reis für 1 Person nach Gebrauchsanweisung abkochen.
  2. Die Zwiebel fein hacken. Den Brokkoli waschen und die Röschen abschneiden. Den Stumpf des Pak Choi entfernen und die Blätter lösen. Den Tofu in kleine Würfel schneiden.
  3. In einer Pfanne 1 EL Kokosöl erhitzen und die Zwiebeln darin zunächst glasig anbraten. Danach das Gemüse und den Tofu hinzu geben und alles für ca. 5 Minuten anbraten.
  4. Das Gemüse mit Sojasahne und Gemüsebrühe ablöschen. Das Tahini einrühren. Alles kurz aufkochen lassen.
  5. Den fertigen Reis dazu geben und alles gut verrühren.
  6. Danach alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles auf einen Teller geben und mit Sesam bestreuen.