Essen, Gebäck / Snacks

Knusprige Bananen-Energiebällchen

Energiebällchen

Nachdem die letzten Energiebällchen aufgebraucht sind, musste ich schnell für Nachschub sorgen – was wäre schließlich ein Tag ohne Energiebällchen wenn das Nachmittagstief zuschlägt? Natürlich habe ich die Gelegenheit genutzt, mal wieder etwas Neues auszuprobieren. Dieses Mal sollten es etwas knusprigere Bällchen sein mit Banane. Nüsse dürfen natürlich auch nie fehlen, dieses Mal sind es Cashewkerne. Das Ergebnis würde bei uns daheim als die “besten Energiebällchen, die wir jemals gegessen haben” gefeiert. Entsprechend haben sie dieses Mal nur 2 Tage gereicht und ich werde nachher direkt einkaufen gehen, um für Nachschub sorgen zu können ;) Aber probiert es doch einfach selbst aus und lasst mich wissen, ob diese Energiebällchen es auch in eure Top 10 geschafft haben!

Zutaten:

  • 150 g Bananen, getrocknet
  • 150 g Cashewkerne
  • 200 g Datteln
  • 2 EL Kokosnussöl
  • 1 EL Chiasamen
  • 2-3 TL Zimt
  • 1 EL Ahornsirup
  1. Mit einem Multi-Zerkleinerer zunächst die Cashewkerne und Bananen zerkleinern. Dann die Datteln zugeben und ebenfalls zerkleinern. Ihr könnt das so lange machen, bis alles ganz fein gemahlen ist. Ich persönlich habe es nur soweit zerkleinert, dass noch kleine Stückchen übrig waren – das hat dann für den nötigen Knuspereffekt gesorgt ;)
  2. Die übrigen Zutaten hinzugeben und die Masse nochmals im Zerkleinerer vermengen.
  3. Jetzt ist echte Handarbeit gefragt. Mit den Händen kleine Kugeln formen. Am besten geht das, indem ihr die Masse in einer Hand erst fest zusammendrückt und dann langsam unter Druck weiter zu Kugeln formt – ich benutze eigentlich immer nur eine Hand und forme die Kugeln so durch Wenden in meiner Hand und Druck von allen Seiten. Die Hände zwischendurch mit Wasser leicht anfeuchten – das macht es einfacher!
  4. Die Energiebällchen für eine halbe Stunde ins Gefrierfach geben und danach in Kühlschrank aufbewahren.