Essen, Hauptmahlzeit

Marokkanischer Quinoa-Reis-Topf

Marokkanischer Quinoa-Reis-Topf

Der Frühling macht Lust auf etwas mehr Farbe auf dem Mittagstisch. Und was ist frühlingshafter als ein sattes Orange und Grün? Deshalb habe ich heute zu Karotten und Süßkartoffeln gegriffen, sowie Limetten und Petersilie. Das Resultat ist ein marokkanischer Reis-Quinoa-Topf, den ihr entweder als eigenständiges Gericht oder als Beilage servieren könnt.

Zutaten: (für 5 Personen)

  • 1 Tasse Quinoa
  • 1 Tasse Naturreis
  • 2 Süßkartoffeln
  • 6 Karotten
  • 1 Dose Linsen
  • 4 EL Rosinen
  • 5 EL Sonnenblumenkerne
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • 1 1/2 Limetten (Saft)
  • 2 EL Tahini
  • 4 EL Olivenöl
  • 2 TL Ahornsirup
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

  1. Den Quinoa, sowie den Reis aufsetzen und nach Gebrauchsanweisung kochen (ihr könnt auch gerne 2 Tassen Quinoa bzw. Naturreis, statt jeweils 1 Tasse verwenden)
  2. Die Süßkartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer darüber geben und auf einem Backblech für ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen (180°C Umluft) backen, bis die Süßkartoffeln weich sind. Danach die Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen und mit dem Pürierstab zu einem Mus verarbeiten.
  3. Die Karotten ebenfalls schälen und mit einem Küchengerät fein raspeln. Die Linsen abschütten.
  4. Für das Dressing den Limettensaft, Tahini, Olivenöl und Ahornsirup verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Wenn der Reis/Quinoa fertig ist, das Süßkartoffelmus, die Karottenraspeln,  die Linsen, sowie das Dressing dazu geben und vermengen (idealerweise im gleichen Topf). Bei geringer Hitze gut umrühren. Dann die Petersilie, Rosinen und Sonnenblumenkerne hinzugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.