Australien (west), Reisen

Western Australia Roadtrip (Exmouth, Coral Bay, Karijini)

Coral Bay

Zeit für unseren ersten Roadtrip in Western Australia. Perth – Exmouth (Cape Range National Park) – Coral Bay – Karijini National Park – Coral Bay – Geraldton – Perth – 4500 km in 8 Tagen. Die lange Reise lohnt sich allerdings! Mit der richtigen Gesellschaft und Musik sind auch die längsten Autofahrten zu genießen.

Die Region Exmouth (Cape Range National Park) und Coral Bay bietet dank des Ningaloo Reefs einige der beliebtesten Schnorchel-Spots in Western Australia. Je nach Saison besteht auch die Möglichkeit mit Walhaien oder Mantarochen zu tauchen und schnorcheln. Schon beim Schnorcheln vom Strand trifft man auf reichlich Schildgröten und Reef-Haie. Die Strände im Cape Range National Park und Coral Bay gehören zu mit den schönsten, die ich je gesehen habe – kristallklares Wasser und weiße Sand Dünen. Die endlosen, weißen Sandstrände sind auch beliebte Spots für Kite-Surfer. Dank des Ningaloo Reefs ist das Wasser sehr ruhig und die Seabreeze sorgt für reichlich Wind. Selbst die “touristischen” Spots sind relativ leer und mit dem richtigen Auto (Off Road) kommt man schnell an komplett abgelegene Orte – man sollte dabei aber sichergehen, dass man wirklich das richtige Equipment dazu hat. Wir steckten mit unserem Auto für 2 Stunden in den Dünen Coral Bays fest, haben es dank Daniels chilenischen Fahrkünsten schließlich aber doch noch raus geschafft.

Der Karijini NP befindet sich knappe 700 km östlich von Coral Bay. Auch hier ist ein Allrad nicht von Nachteil, da man teilweise über unasphaltierte und sehr unebene Straßen reisen muss. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass die holprigen Streckenabschnitte überraschenderweise sehr einschläfernd auf Mitfahrer wirken.

In Karijini gibt es wundervolle Bäche, Flüsse und natürliche Pools durch die man klettern und schwimmen kann. Einige der Trails sind je nach Saison sehr anspruchsvoll. Unser Quotenbehinderter, Mr. Unbreakable, Jul, der sich beim Surfen den Halswirbel gebrochen hat und nun mit Halskrause reisen muss, war in guter alter Jackass-Manier trotzdem immer dabei.

In Geraldton konnten wir leider nur eine kurze Nacht verbringen. Hier werden wir aber definitiv nochmal für ein kleines Surf- / Kitesurfwochenende vorbeischauen.

Jetzt heist es erstmal Midterm-Klausuren schreiben und dann steht schon der Studybreak an, da gehts ab nach Baliiii!<3